Grade

Die freimaurerische Reise

Unsere Grade

Die Erfahrung, Mitglied einer Freimaurerloge zu werden, ist in drei zeremonielle Stufen unterteilt, die als „Grade“ bekannt sind. Diese drei Grade basieren lose auf dem Gesellen-System, das zur Ausbildung mittelalterlicher Handwerker verwendet wurde. In jeder Ausbildungsstufe musste ein Handwerker eine bestimmte Leistung erbringen, bevor er in die nächste Stufe übergehen konnte. Symbolisch stehen die Grade für die drei Phasen der menschlichen Entwicklung: Jugend, Mannesalter und Alter.

Erster Grad

Lehrling

Dieser Grad ist die erste Erfahrung eines Kandidaten mit den Zeremonien der Bruderschaft und soll eine Einführung in die Freimaurerei sein. Er ist, wie alle freimaurerischen Zeremonien, ein feierliches und bedeutungsvolles Ereignis. Dem Lehrling werden die Geheimnisse des Freimaurerordens anvertraut, die alle moralischer und ethischer Natur sind, und es wird von ihm erwartet, dass er sie in Übereinstimmung mit dem freimaurerischen Gesetz achtet.

 

Sobald ein Kandidat den Grad des „Lehrling“ erreicht hat, vollzieht er seinen ersten Schritt als Freimaurer und genießt den Titel „Bruder“.

Zweiter Grad

Geselle

„Geselle“ ist ein Begriff, der von den alten Zünften der operativen Freimaurer verwendet wurde und sich auf erfahrene Mitglieder des Handwerks bezieht. Innerhalb der Freimaurerei verweist der Gesellen-Grad auf eine fortgeschrittene Suche nach freimaurerischer Weisheit, Symbolik und Philosophie. Für geschickte Handwerker bedeutete dieser Grad den Übergang vom Lehrling zum Gesellen, was mit mehr Verantwortung, Lernen und Arbeit verbunden ist. Nach Abschluss dieses Grades kann der Kandidat in den dritten und letzten Grad aufsteigen.

Dritter Grad

Meister

Der dritte Grad symbolisiert die Lebensreife oder das Alter des Menschen und seinen Zuwachs an Wissen und Weisheit. Als letzte der Logenzeremonien schließt der Meistergrad die Einweihungszeremonien in die Bruderschaft ab, und der neue Meistermaurer kann sowohl die Rechte als auch die Pflichten der Mitgliedschaft genießen. Ein Meister-Maurer hat das Recht, Logen in der ganzen Welt zu besuchen und mit Gleichgesinnten, die nun ein gemeinsames Band verbindet, brüderliche Gemeinschaft zu pflegen.